Eine ganz nette Basis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine ganz nette Basis

      Auf der etwas nostalgischen Suche nach alten Servern, Spielern und Bauten, welche mich in meiner Vergangenheit begleitet hatten, bin ich irgendwann auf Abwege gekommen, bis dieses Video im Autoplay unbedacht abgespielt wurde. Es zeigt eine kleine Rundführung (Teil 1 von 2) durch eine Spielerbasis auf einem Anarchy-Server, was nochmal ein wenig anders ist als unser Gilden-Pvp. Entsprechend wurde auch wenig wert auf Verteidigungen gelegt, doch hat mich das Video dennoch irgendwo sehr beeindruckt. Sogar so weit, dass es mich gleich wieder anfixt und die Lust auf den Basenbau antreibt. 8o



      p.s. Der Kerl spricht immer von unglaublichen Details, aber unser Lightning muss dabei wohl einfach nur trocken schmunzeln. ;)


      Natürlich gibt es auch noch den zweiten Teil:



      Hier finde ich es sehr interessant und gerade zu ironisch passend, dass er nochmals betont, dass die meisten Basen nicht etwas durch eine systematische Suche gefunden wurden, sondern durch interne Leaks an andere Spieler gingen. Dieses Problem ist wohl auch bei uns ein ganz großes Thema und gleichzeitig der Integration von neuen und unbekannten Spielern hinderlich. Denn niemand würde einen Fremden in seine Gilde holen, der möglicherweise alles verraten und die Arbeit von Tagen und Wochen gefährden könnte. :/
      Kämpft gegen einander, aber spielt mit einander :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tarandus ()

    • Tarandus schrieb:




      Hier finde ich es sehr interessant und gerade zu ironisch passend, dass er nochmals betont, dass die meisten Basen nicht etwas durch eine systematische Suche gefunden wurden, sondern durch interne Leaks an andere Spieler gingen. Dieses Problem ist wohl auch bei uns ein ganz großes Thema und gleichzeitig der Integration von neuen und unbekannten Spielern hinderlich. Denn niemand würde einen Fremden in seine Gilde holen, der möglicherweise alles verraten und die Arbeit von Tagen und Wochen gefährden könnte. :/

      Über dieses Thema machen wir uns aktuell sehr viele Gedanken. Wie du schon erwähnt hast war das auch ein wichtiger Grund warum viele Gilden aus Frust aufgehört haben zu spielen.
      Wir versuchen Gilden-Verrat zukünftig gar nicht mehr möglich zu machen und haben schon eine grobe Lösung, die wir aktuell ausarbeiten.

      Wenn Gilden-Verrat / Leaks eingedämmt sind, haben Gilden auch mehr Anreize neue Spieler in die Gilde aufzunehmen, wodurch Neulinge auch einen besseren Serviereinstieg erhalten und nicht aus Frust den Server verlassen weil sie keine Gilde finden.

      Ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen, dass wir früher auch wenig Neulinge aufnehmen wollten, aufgrund von Vertrauensschwierigkeiten (vor allem zu Serverstart als die meisten Koordinaten / Verstecke noch nicht bekannt waren).
      Ich habe großen Respekt vor Gilden die früher vielen Neulingen trotz großem Risiko eine Chance gegeben haben.
    • Ich wüsste nicht wie das möglich sein soll. Sobald man die Koordinaten hat, weiß man wo die Gilde ist und
      kann den Standort preis geben. Das ausschalten/rausnehmen dieses Systems ist für mich keine Option, da
      man ohne Koordinaten sich keine feindlichen Basen merken kann, die man gefunden hat. Das koordinieren
      und Sammeln in einem Gildenkampf oder für andere Fights wird dann auch zu einer Herkules Aufgabe.

      Man bedenke ein @felix197 hat selbst mit Koordinaten immer 1/2 Stunden mehr gebraucht um uns zu finden.
      Glaubt ihr der kommt irgendwann mal an wenn er dieses System nicht mehr hat?

      Ansonsten wüsste ich keine Lösung für das Problem, die mir nun spontan einfällt.

      Good artists copy, great artists steal.
      Pablo Picasso
    • Gildenverrat an sich kann man ja aber nur eingeschränkt verhindern. Es kommt ja auch immer auf die Definition an. Die Koordinaten in den Chat zu schreiben ist eine Sache, doch eigene Gildenmitglieder zu haben, die einen Gang vom Lager direkt nach draußen zur Wildnis zu buddeln (Beta), die sich nachts heimlich immer wieder welche der wichtigen und wertvollen Items in private, versteckte Kisten mogeln (1.0) oder gar ein Teil der Gilde verlässt diese, gründet ihre eigene und greift dann die auswendig kennende Basis an (2.0), sind nochmal ganz andere Paar Schuhe, die sich wohl nur sehr gering serverseitig verhindern lassen.
      Kämpft gegen einander, aber spielt mit einander :!: