Was noch getan werden sollte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was noch getan werden sollte

      1. Berufeupdate für den Bergarbeiter
      Meiner Meinung nach ist es nicht zielführend dass der Miner nun als einziger Beruf kein einzigartiges Item oder ähnliches besitzt. Doppeldrops schön und gut, aber selbst 0,35 x 80 % als Doppeldropchance ist nicht gut und über die Effektivität der Haltbarkeit lässt sich auch diskutieren. Der Beruf macht das Minen in keiner Weise interessanter oder erstrebenswerter als es normalerweise ist.
      2. Berufsupdate für alle primären Level 1 Berufsskills.
      Der Bauerbonus ist einfach nur Müll. Eine zusätzliche Kartoffel in den ellen langen Doppelchests machts auch nicht
      Der Tierbonus genauso.
      Der Haltbarkeitsbonus ist meiner Meinung für den Miner schon gelungen, aber die frage ob er wirklich passt ist die andere
      Der Goldbonus ist ok, ist halt etwas schade, dass es überhaupt nichts mit dem beruf zu tun hat.
      3. Das Wiki
      Falsche Informationen, Fehlende Informationen , Fehlende Verlinkungen und Strukturschwächen. z.B. Runenseite nirgends verlinkt und ähnliches ...
      Es scheint teilweise so als kümmere sich darum keiner da da noch falsche infos aus der ersten Vollversion teilweise drin stehen.
      4. Belagerungen/Gildenfights
      Meiner Meinung nach wurde auch bei diesem System extrem geschlampt.
      Es gibt keinen Eloausgleich. Es gibt keine Verhältnismäßigkeit. Die Schutzzeiten totaler Quatsch. Zurzeit können 5 Mann Gilden von 15 Manngilden ausgeraubt werden, die dann eine grandiose Schutzzeit von 5(-12) Stunden bekommen. Nachdem dann alles aus den Truhen geklaut wurde, dürfen sie dann für die nächsten 5 Stunden wiedernachfarmen. Dafür dürfen sie dann ja 50 Gold weniger Grundsteuer zahlen - unglaublich toll. Auch Level und Elo wird überhaupt nicht berücksichtigt so können Neulinge direkt von den Suchties ausgeraubt werden und ähnliches. Es wird im Kampf nichts eingezogen sei es Klassenlevel, Elo, Equip, Anzahl der Angreifer - Alles egal.
      Das ist kein Konzept, das neue Spieler auf dem Server hält, sondern eher eine kleine Gruppe von Stammspieler anspricht und dann auch sinkende Userzahlen erklärt.
    • Das mit den Belagerungen finde ich auch nicht gut,
      hatten nur 3 Leute im Level von 30-40 Online und wurden von 9 Level 80ern angegriffen...
      Keine Chance das abzuwehren, wird dann auch als "Elofarming" bezeichnet.
      Season 1 mussten wir insgesamt 30 Angriffe abwehren und sind selbst zu keinem Angriff gekommen,
      weil wir nur am bauen und farmen waren.

      Diese Kämpfe jagen dann auch kleinere Gilden vom Server und schaden im Endeffekt der allgemeinen Spielerzahl.
      Gildenleiter von Karazonkor

    • Homkey schrieb:

      Ab einem gewissen Elounterschied fände ich einen Eloverlust auch bei einem Sieg für sinnvoll. Die gewonnen Items und die aufgewertete KD müssen den Siegern dann reichen.
      Bin ich dagegen, aber man könnte ja die Steigerung anpassen.

      Gilden mit kleinerer Elo (da sollte diese schon extrem niedrig sein) sollten eine längere Schutzzeit erhalten, 24-48 Stunden wären angebracht. Darüber hinaus, können Gilden wenn sie ihre Items halbwegs gut in Kisten verteilen garnicht komplett ausgeräumt werden, durch den relativ hohen Dietrich CD.

      MFG