Großes Problem beim Raiden [Verbesserungsvorschlag]

    • Großes Problem beim Raiden [Verbesserungsvorschlag]

      Hallo an die Ethyron-Spieler und das Ethyron-Team,

      aktuell gibt es ein etwas größeres Problem beim Raiden von Gildenbasen im Untergrund. Das Problem ist folgendes: Nach dem zerstören vom Gildenblock ist es ja aktuell so, dass man das Gildengebiet innerhalb 30 Minuten verlassen muss, das Problem bei den Gildenbunkern im Untergrund ist, dass Sprengladungen nach unten sprengen, man hat keine Möglichkeit sich nach oben zu sprengen und rauszukommen, das heißt man darf sich 7 Chunks durchsprengen, wenn man das Gildengebiet verlassen will.
      Unmöglich wird es später, wenn die Basen im Untergrund Obsischichten bekommen, so 10-30 Schichten, da würde man es kaum schaffen, in 30 Minuten rauszukommen.

      Nun, von meiner Seite aus gebe ich nen Verbesserungsvorschlag für dieses Problem, eigene Ideen sind gerne gesehen.

      - Die Entfernung von der Pflicht, das Gildengebiet zu verlassen und dass man dann nach dem Gildenangriff wegteleportiert wird

      Eigene Ideen oder Verbesserungen meiner Ideen sind gerne gesehen. So wie es derzeit ist wird es nicht lange weitergehen können.

      Mit freundlichen Grüßen
      minecraftreden
    • Ich verstehe dein Problem - und es muss behoben werden.

      Es gab in der Beta mal eine Regel die besagte dass eine Gilde einen funktionierenden Ausgang haben muss, teilweise wurde diese erweitert auf einen funktionierenden Eingang, was aber Suboptimal war.
      Eine wiedereinführung der Regel dass man durch Fair-Play einen Ausgang haben soll der funktioniert und diesen nicht zubauen/sabotieren darf außer durch Permanente Fallen fände ich durchaus gut und würde zur Beseitigung dieses Problems führen.

      Damit würde man auch dass Problem deiner Änderung umgehen, dass die Verteidiger keine Chance haben ihr geklautes Loot wieder zu gewinnen durch eine Verfolgung. (Man kann natürlich niemand Verfolgen wenn er zum Spawn geportet wird)


      Was haltet ihr davon?

      Good artists copy, great artists steal.
      Pablo Picasso

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Naethera ()

    • Hierzu möchte ich euch nochmal unsere Gildenbauregeln nahelegen:

      (1) Das Bauen von fliegenden Gildenburgen ist untersagt, es sei denn, es besteht eine Möglichkeit für Dritte durch einen Weg von der Oberfläche aus in die Burg zu gelangen. Dieser Weg muss zweiseitig passierbar sein(sowohl durch Angreifer, sowie durch Verteidiger). Verstöße führen zur kollektiven Bestrafung der Gilde.

      (2) Der Allgemeingültige Pflichtbaustillstil entsprichtder mittelalterlichen Epoche (Ausnahmen: Fern-Ost, Orientalisch, Fantasy-Stil). Postmoderne Gebäude oder ähnliche Konstrukte, welche vom dem vorgegebenen Stil abweichen werden entfernt.

      (3) Zur Sicherung einer angemessenen Qualität für Design und Sicherheit einer Gildenfestung werden alle Gilden gebeten, ihre Festungen nach (1) der Gilden Bauregeln zu errichten und stets zu versuchen Schönheit über quantitative Sicherheit zu stellen. Falls diese Regel stark vernachlässigt bzw. ignoriert wird, erfolgt eine kollektive Betrafung der Gilde.

      (4) Wie in (3) beschrieben, müssen zur Sicherung einer angemessenen Qualität für Design und Sicherheit desweiteren die Kernräume (Bunker & Gildenblock) für Angreifer erreichbar sein, sprich: Übermäßig geschützte Bunker, welche für Gildenmitglieder nur durch /g home zu erreichen sind, sind verboten! Es muss für Dritte möglich sein, diese, mit kleinerem oder größerem Aufwand, zu erreichen.



      (5) Jede Gilde ist dazu verpflichtet, einen Großteil ihrer Strukturen(z.B. eine Stadt/Festung) deutlich erkennbar an der Oberfläche zu errichten. Diese, sich an der Oberfläche befindliche, Struktur muss vom Gildenblock/dem Bunker aus durch einen erkennbaren Weg erreichbar sein.